Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
White Wolfs Legende

 

Wir ziehen um! Ab sofort bitte jede Neuanmeldung ins neue Forum. (hier klicken) Alle anderen Mitglieder bitte einfach mitziehen!

 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 744 mal aufgerufen
 Abgelehnte Chars
Astarte McManson Offline

User abgelehnt

Beiträge: 1

23.12.2004 08:48
Astarte McManson antworten

Name
Name zu Lebzeiten: Gwyneth McManson
Rufname: Astarte

Alter
Alter vor der Bluttaufe: 25
Alter als Untote: 185

Herkunft
Astarte stammt aus einem kleinen Dorf in Schottland

Rasse/Gesinnung
Vampir

Aussehen
Sie schminkt sich kaum bis auf ihre vollen Lippen, welche sehr auffallen da sie sie in starken rottönen schminkt um sie noch mehr von ihrer zarten, porzelanähnlichen Haut hervorstechen zulassen. somit lenkt sie auch gleich die aufmerksamkeit auf ihre, wie bei jedem Vampir, stark ausgeprägten Fangzähne. Dennoch fällt oft genug auf durch ihre roten Haare, die ihr bis zur Taille reichen. Sie trägt ihre Haare immer zu offen und so heben sie ihre grünen noch mehr hervor.

Charakter
Astarte ist arrogant und extrem selbstbewusst. Allein an ihrGang und ihre Art einen Raum zubetreten zeigt wie arrogant sie ist. Was auch manchmal einschüchternd auf andere wirkt, da sie alles genau beobachtet und abschätzt bis auf das kleinste Details. Unteranderem liebt sie es zu "spielen", mal ist sie freundlich und aufreizend, mal ist sie mordlüstern und zickig, je nachdem wer bzw. was vor ihr steht. Dennoch kann man immer auf sie zählen, denn zu ihren Lebzeiten wurde ihr beigebracht dem Clan immer treu zu sein, somit ist ihre Loyalität gold wert.

Eigenarten
Wenn sie nervös, aggressiv oder auch melancholisch ist greift sie gerne einmal zu Flasche und trinkt einen über den Durst, so wie man es von einer gebürtigen Schottin erwartet.

Schwächen
- trinkt zu oft
- arrogant
- überheblich

Fähigkeiten
Sie besitz die üblichen Fähigkeiten mit denen ein Vampir "geboren" wird. Das Gedanken lesen beherrschte sie zu Anfang noch nicht allzu gut, doch mit der zeit lernte sie diese Fähigkeit richtig anzuwenden. Ihre besondere Stärke liegt aber vor allem im Nahkampf, da sie ihre Schnelligkeit immer weiter trainiert hat.

Waffen
Astarte trägt immer einen dolch bei sich den ihr ihre Mutter gab als sie noch ein kleines Mädchen(und ein Mensch) war um sich immer verteidigen zu können

Lebensgeschichte
Geboren und aufgewachsen in Schottland, wuchs Astarte recht behütet auf, wurde sie doch in einen der größten Clans in Schottland hineingeboren.

Sie war immer ein fröhliches Kind, spielte mit den Haustieren, spielte mit den Tieren im Wald und spielte ständig mit ihren Freunden und Familie. Deshalb ahnte auch keiner was eines Tages aus ihr werden sollte.

Als sie 16 wurde, befand der Clan das sie nun heiraten sollte. Und um den Einfluss des Clans zu verstärken, erwählten sie Donald O'Donahue, einen Bauerntölpel, wie sie fand. So weigerte sie sich strikt gegen die Vermählung. Anfangs versuchte ihre Mutter noch freundlich auf sie einzureden, welch guter Bursche Donald doch war und sie ganz sicherlich zu einer glücklichen Ehefrau und Mutter machen wird. Aber Astarte wollte nicht, vorallem wollte sie nicht weil sie aus Liebe heiraten wollte und nicht weil der Clan mehr Macht wollte. Selbstverständlich gefiel ihr Macht auch, doc sie auf diese Art zu erlangen wollte sie nicht. Aber als der Clan merkte das sie nicht nachgeben würde, fing er an ihr zu drohen. Sie sagten sie würde niemals heiraten können wenn sie nicht in diese Ehe einwilligt, denn welcher Mann wolle schon eine verkrüppelte Frau. Und sie sagten noch vieles mehr. So entschied sich Astarte in die Ehe einzuwilligen.
Die Hochzeit wurde vollzogen und nun war es zeit für die Hochzeitsnacht. Sie sah ihm an wie gierig er darauf wartete. Aber sie würde ihm ganz bestimmt nicht ihren Körper schenken. Und als er sie umarmte und sie küssen wollte, zog sie den Dolch den ihre Mutter ihr einst geschenkt hatte hervor und erstach ihn damit.

Geschockt davon lief sie in die Nacht hinaus und stieß dabei mit einem jungen Mann zusammen, den sie zuvor noch nie gesehen hatte. Und wie sie ihn sah, verfiel sie ihm sogleich. Der Mann blieb aber höfflich und fragte zuerst was mit ihr geschehen ist. Astarte erzählte es ihm natürlich und ohne das sies merkte befand sie sich auf einmal in einer dunklen Gasse mit dem Mann. Als sie zu Ende erzählt hatte, stellte sich der man als Katan vor und was danach mit ihr geschah wusste sie nicht.
Sie wusste nur noch das als sie ins Haus zurück der ganze Clan anwesend war und sie voller Entsetzen ansahen. Alles andere geschah viel zu schnell für sie. Der Clan jagte sie hinfort und sie musste nun zusehen wie sie sich durchschlug.

So dies ist der erste Entwurf für meinen Charbogen. Die Lebensgeschichte wird natürlich noch weiter ausgebaut, aber ich wollte meine Bewerbung so schnell wie möglich abgeben

White Wolf Offline


Administrator
Älteste


Beiträge: 422

23.12.2004 19:48
#2 Erste Beurteilung antworten

Hallo Astarte,
Herzlich Willkommen und ganz nebenbei die besten Wünsche zu Weihnachten...

Da dein Charbogen, wie du erwähnst, noch nicht ganz vollständig ist, werde ich mich vorerst auf die Rechtschreibfehler beschränken und auf den Inhalt näher eingehen, wenn du etwas mehr Zeit gefunden hast, dich diesem zu widmen. Aber zu Beginn kann ich schon einmal sagen, dass dein Char aufgrund seiner Arroganz sicher eine Herausforderung ist und ich bin gespannt darauf, wie du diese Herausforderung meistern wirst. Dennoch kann ich dir jetzt schon mit auf den Weg geben, dass du deine Ansätze bezüglich der Lebensgeschichte auf jeden Fall noch deutlicher ausbauen musst! Das beginnt bereits mit Astartes Leben im Clan und endet wohlweislich in ihrer Verwandlung zum Vampir, die einfach viel zu kurz kommt und den Leser nur erahnen lässt, dass sich da etwas abgespielt hat. Aber wie bereits erwähnt, will ich erst einmal abwarten, wie deine Lebensgeschichte aussieht, wenn du ihr ausreichend Zeit gewidmet hast!

Die Rechtschreibung:

In Antwort auf:
Sie schminkt sich kaum bis auf ihre vollen Lippen, welche sehr auffallen da sie sie in starken rottönen schminkt um sie noch mehr von ihrer zarten, porzelanähnlichen Haut hervorstechen zulassen. somit lenkt sie auch gleich die aufmerksamkeit auf ihre, wie bei jedem Vampir, stark ausgeprägten Fangzähne. Dennoch fällt oft genug auf durch ihre roten Haare, die ihr bis zur Taille reichen. Sie trägt ihre Haare immer zu offen und so heben sie ihre grünen noch mehr hervor.

rottönen --> Rottönen (da es ein Substantiv ist)
...da sie sie in starken rottönen schminkt um sie noch mehr von ihrer... --> Kommafehler zwischen >schminkt< und >um<
somit lenkt sie... --> Somit (da es am Satzanfang steht)
aufmerksamkeit --> Aufmerksamkeit (Substantiv)
Dennoch fällt oft genug auf durch ihre roten Haare... --> hier scheint mir ein Wort zu fehlen.
immer zu --> immerzu
...heben sie ihre grünen noch mehr hervor --> hier fehlt das Wort >Augen<

In Antwort auf:
Astarte ist arrogant und extrem selbstbewusst. Allein an ihrGang und ihre Art einen Raum zubetreten zeigt wie arrogant sie ist

ihrGang --> ihrem Gang
... Raum zubetreten zeigt... --> ...Raum zu betreten, zeigt...
Desweiteren benutzt du hier eine unschöne Wortwiederholung durch das Wort >arrogant<. Finde hier Synonyme, oder beschreibe es genauer, um den Text einfach schöner zu machen.

In Antwort auf:
...je nachdem wer bzw. was vor ihr steht.

Verwende bitte keine Abkürzungen, sondern schreib die Worte immer vollständig aus!

In Antwort auf:
Wenn sie nervös, aggressiv oder auch melancholisch ist greift sie gerne einmal zu Flasche und trinkt einen über den Durst, so wie man es von einer gebürtigen Schottin erwartet.

melancholisch ist greift --> melancholisch ist, greift (Kommafehler)
zu Flasche --> zur Flasche

Erwartet man von einer gebürtigen Schottin, dass sie gern einmal einen über den Dust trinkt? Das erfordert für alle Nicht-Schottland-Kenner eine nähere Erklärung.

In Antwort auf:
Schwächen
- trinkt zu oft
- arrogant
- überheblich

Bitte formuliere das doch in ganze Sätze um, die kurz erläutern, wieso jene Schwächen sich in manchen Situationen auch als Schwächen erweisen. Denn Arroganz zum Beispiel, bedeutet längst nicht, dass es auch eine Schwäche sein muss!

In Antwort auf:
Sie besitz die üblichen Fähigkeiten mit denen ein Vampir "geboren" wird. Das Gedanken lesen beherrschte sie zu Anfang noch nicht allzu gut, doch mit der zeit lernte sie diese Fähigkeit richtig anzuwenden.

besitz --> besitzt
zeit --> Zeit

In Antwort auf:
Astarte trägt immer einen dolch bei sich den ihr ihre Mutter gab als sie noch ein kleines Mädchen(und ein Mensch) war um sich immer verteidigen zu können

dolch --> Dolch
Der gesamte Satz klingt einfach unschön. Vorschlag: >Astarte trägt stets einen Dolch bei sich, den ihr ihre Mutter damals geschenkt hatte, als sie noch ein kleines Mädchen war, gefangen in den Schwächen ihrer menschlichen Sterblichkeit, damit sie sich immer zu verteidigen vermochte, sofern es von Nöten war.<

Es ist nur ein Vorschlag, aber so in etwa stelle ich mir vor, wie etwas beschrieben oder näher erläutert wird. Wage dich ruhig ins Detail, du wirst schnell merken, dass es deine Texte wesentlich schöner und verständlicher macht. Zeig Gefühl und Gedanken in deinen Worten! Denn gerade das ist in diesem Forum erwünscht.

In Antwort auf:
Als sie 16 wurde, befand der Clan das sie nun heiraten sollte

Kommafehler --> zwischen >Clan< und >das< muss ein Komma, während das das dann mit ß geschrieben wird.

In Antwort auf:
Selbstverständlich gefiel ihr Macht auch, doc sie auf diese Art zu erlangen wollte sie nicht

doc --> doch

In Antwort auf:
Die Hochzeit wurde vollzogen und nun war es zeit für die Hochzeitsnacht

zeit --> Zeit

In Antwort auf:
Der Mann blieb aber höfflich

höfflich --> höflich

In Antwort auf:
und ohne das sies merkte befand sie sich auf einmal

sies --> sie es
merkte --> bemerkte
merkte befand --> merkte, befand


In Antwort auf:
...stellte sich der man als Katan vor...

man --> Mann

In Antwort auf:
Sie wusste nur noch das als sie ins Haus zurück der ganze Clan anwesend war und sie voller Entsetzen ansahen

Hier fehlt ein Wort, glaube ich. Ich denke, zwischen >zurück< und >der< sollte ein >kam, war< stehen.

Was die Rechtschreibung und den Ausdruck angeht, so kannst du dir vieles erleichtern, wenn du Word benutzt und dort das vorgegebene Rechtschreib-Grammatikprogramm nutzt. Ausserdem bietet Word eine Art Wortliste an, die dir zu fast jedem Wort einige ähnlich bedeutende Synonyme zur Verfügung stellt. So verbesserst du erheblich den Ausdruck deines Textes, da du unschöne Wortwiederholungen umgehen kannst.

Der Inhalt:
Ich werde dir jetzt nur im Groben einige Hinweise zum Inhalt geben, die du dann in deinem Text berücksichtigen solltest, wenn du ihn weiter ausbaust und korrigierst.

In Antwort auf:
Alter
Alter vor der Bluttaufe: 25
Alter als Untote: 185

Schreib statt Untote bitte Vampir. Denn Untote gibt es in diesem Forum nicht. Sie erinnern zu sehr an jene klischeehaften Kreaturen der alten Legenden. Es sind eher Unsterbliche! In deinem Fall eben Vampir.

Beim Aussehen fehlen mir noch einige Dinge. Was für Kleidung trägt sie zum Beispiel? Trägt sie Schmuck? Wie bewegt sie sich? Hat sie Narben oder Tätowierungen? Ausserdem wählst du auch hier erneut zweimal das Wort >schminkt< statt es mindestens einmal zu umschreiben: Sie trägt Lippenstift auf... oder sie trägt kaum Makeup...

Wie oben schon erwähnt solltest du genauer beschreiben, wieso Astarte so viel trinkt, denn ich denke, sie tut das nicht nur, weil sie eine Schottin ist.

Du beschreibst Astarte als ein Kind, dass andauern spielte. Hier kommen mir die Pflichten eines Kindes in einem schottischen Clan, insbesondere der Mädchen ein wenig zu kurz. Man wird hierbei kaum in eine Zeit vor beinahe 200 Jahren entführt, sondern bleibt irgendwie im Jahre 2004, wo die Kinder in der Tat weniger Pflichten haben. Ich kenne mich leider im geschichtlichen Hintergrund der schottischen Clans nicht aus, aber ich denke, dass Mädchen ab eines gewissen Alters auch da sicher schon häusliche Pflichten zu erfüllen hatten. Aber vielleicht irre ich mich da auch. Vielleicht kann hier einer der User weiterhelfen.
Du schreibst im Steckbrief von Astartes Loyalität, die sie durch den Clan erlernte... gehe hier näher darauf ein. Wie lehrte man sie Loyalität und warum verankerte sich diese Eigenschaft so sehr in ihr.

Ausserdem fehlt mir hier die Beschreibung, wie Astarte den Dolch von ihrer Mutter erhalten hat und vorallem warum. Ihre Mutter hatte sicher einen Grund, ihr diesen Dolch zu schenken... einen Grund, der sich bestimmt auf ein einschneidendes Erlebnis bezieht.

Du schreibst, Astarte sollte heiraten, um dem Clan mehr Einfluss und Macht zu schenken. Nun, da wäre es doch eher glaubwürdig, wenn man sie mit dem Mann eines anderen Clans vermählen wollte, um beide Clans zu vereinen... zum Beispiel. Innerhalb eines Clans zu heiraten scheint mir eher wenig Macht und Einfluss zu verleihen, ausser du machst diesen Einfluss an der Familie selbst fest. Möglicherweise erhält ihre Familie mehr Einfluss, wenn sie diesen bestimmten Mann heiratet. Das wäre für mich dann logischer.
Beschreibe aber auch hier genauer, was Astarte an diesem Mann hasste und wieso sie es hasste. Beschreibe genauer, wie der Clan oder ihre Familie ihr drohte, möglicherweise gab es schon einmal einen solchen Fall innerhalb des Clans, den sie erlebt hat und weshalb sie dann doch nachgibt. Beschreibe ihre Gefühle, während man ihr droht. Hatte sie Angst? War sie zornig? Hasste sie ihren Clan?

Die gesamte Hochzeitsnacht solltest du mehr ausbauen und näher erklären, gehe ruhig ins Detail, immerhin will der Leser ja verstehen, wieso sie ihren Ehemann umbrachte. Was wollte er von ihr? Was fühlte sie? Was dachte sie? Wieso entschloss sie sich, einen Mord zu begehen, der doch sicher schwer geahndet wurde.

Auch die vollständige Begegnung mit Katan muss näher erläutert werden. Hier fehlt mir einfach alles! Wie sieht er aus? Was empfand sie bei der Begegnung. Was dachte sie? Beschreibe genau, was er mit ihr tat, wieso er es tat, was sie tat und wieso sie es tat. Auch wenn du sie einige Dinge vergessen lassen willst, kannst du nicht einfach alles weglassen. Denn es lässt den Leser absolut im Unklaren, wie sie denn nun verwandelt wurde, wieso sie verwandelt wurde und was sie dachte und fühlte, nachdem sie verwandelt wurde...


Zusammenfassung:
Alles in allem musst du noch sehr viel am Inhalt deines Charbogens arbeiten. Er wirkt irgendwie hastig geschrieben, so als hättest du keine Zeit gehabt, ihn wirklich zu Ende zu schreiben (möglicherweise war das ja auch so )
Dennoch darf der Leser nicht das Gefühl bekommen, gehetzt zu werden. Immerhin ist Astarte 185 Jahre als. In diesen Jahren geschieht doch mehr, als nur eine ungewollte Hochzeit und die Verwandlung zu einem Vampir.

Dies ist ein Forum, in dem Wert auf ausführliche Beschreibungen, Schönheit und Dramaturgie gelegt wird. Das bedeutet, dass du dich wahrhaftig in deinen Char hinein versetzen musst, ihm Erinnerungen geben musst, Konflikte, Erlebnisse und Entscheidungen, aus denen dann das resultiert, was und wer dein Char nun ist.

Versuche Worte für deine Gefühle und Emotionen zu finden! Versuche dir vorzustellen, wie du fühlen würdest, wärest du in der Situation deines Chars!

In diesem Sinne hoffe ich, dir einige Hilfestellungen gegeben zu haben, die du auch umzusetzen vermagst.

Alles Liebe
White Wolf




Wenn du die Dunkelheit in deiner Seele lange genug betrachtest, verschwimmen bald die Unterschiede...

White Wolf Offline


Administrator
Älteste


Beiträge: 422

05.01.2005 20:23
#3 Ablehnung antworten

:.User aus schreibstilistischen Gründen abgelehnt.:

Die Kritik wurde hier leider nicht angenommen.




Wenn du die Dunkelheit in deiner Seele lange genug betrachtest, verschwimmen bald die Unterschiede...

 Sprung  
Thema offen      Thema neu       Thema geschlossen       Thema heiss!

 

 

de|nic|vu - Kostenlose Domains für alle!
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor